Ingenieurbüro für Anlagensicherheit Dipl.-Ing. Winkelhüsener

Kontakt >       Impressum >       Sitemap >

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu verschiedensten Themen der Anlagensicherheit.

 

Störfall / Großbrand bei Ineos

Ineos Brand, NGZ; Bild 13

Bildquelle: NGZ

In einem Tanklager der Firma Ineos in Köln-Worringen ist am 17.03.2008 ein Großbrand ausgebrochen.
Aus einer undichten Stelle der Ethylengaspipeline trat gegen 14.30 Uhr hochentzündliches Ehtylen aus, dass sich entzündete. Die ca. 15 Meter hohe Stichflamme setzte anschließend einen nur ca. acht Meter entferntern Tank (3000 m3) mit giftigem Acrylnitril in Brand. Rund 1200 Einsatzkräfte waren bis in die frühen Morgenstunden damit beschäftigt, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Der nächste bedienbare Absperrscheiber der Ethylen-Pipeline war 11km entfernt. Erst mit einem Schaumteppich gelang es den Einsatzkräften nach dem Abbrennen des Pipelineinhalts, den Brand zu ersticken.

Kommentar

Ohne den Detailuntersuchungen der Ursachen des Großfeuers in Dormagen vorzugreifen, erscheint es besonders relevant, dass es zu einem Folgebrand des Acrylnitriltanks gekommen ist und benachbarte Tanks (Butadien, Propylen)  gefährdet waren.
Auf Basis der Erkenntnisse des Großfeuers im englischen Bruncefield, bei dem erheblich höhere Wärmestrahlungswerte bei einem Tankfeuer als bisher angenommen festgestellt wurden, sollte daher geprüft werden, ob die in Deutschland zugrunde gelegten Tankabstände für brennbare Stoffe ausreichend groß sind, um ein Übergreifen eines Brandes auf benachbarte Anlagen / Tanks mit ausreichender Sicherheit zu verhindern.
Dies könnte gegebenenfalls  u.a. Auswirkungen auf die Gestaltung neuer Tankläger (Tankabstände und Abstände zu Gefahrenpunkten wie Gaspipelines) haben.
Des weiteren sollten solche Brandszenarien mit ihren möglichen Auswirkungen konsequent in den Sicherheitsberichten oder bei den Dennoch-Störfällen  der Betreiber betrachtet werden und gegebenfalls sind dann Schutz-Maßnahmen zu ergreifen.

Ab 26.02.2008 ist Herr Dipl.-Ing. Winkelhüsener - öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für Anlagensicherheit einschließlich Explosionsschutz.

IHK Sachverständiger

Dezember 2007
Neuere Fakten / Untersuchungsberichte der britischen Untersuchungsbehörde zum Tanklagerbrand von Buncefield

Sept. 2006
Vollzugshilfe zur Störfall - Verordnung / Anlagensicherheit. Vom BMU überarbeitete Störfall VwV 2003 (nicht gültig) die als Vollzugshilfe und zur Orientierung bzgl. dem zu erfüllenden Stand der Anlagensicherheit von sogenannten Störfall - Anlagen sehr hilfreich ist.

Juni 2006
Zwischenbericht (Juni 2006) des AK Tanklager zum Tanklagerbrand von Buncefield / GB der Kommission für Anlagensicherheit (KAS).

12.08.2006
Das Ingenieurbüro für Anlagensicherheit besteht fünf Jahre!







02.06.2006
Die ersten 3 Technische Regeln für Betriebssicherheit "Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre" sind im Bundesanzeiger Nr. 103a veröffentlicht worden.
Es handelt sich um die TRBS 2152 "Allgemeines" (TRGS 720), die TRBS 2152 Teil 1 "Beurteilung der Explosionsgefährdung" (TRGS 721) und TRBS 2152 Teil 2 "Vermeidung oder Einschränkung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre" (TRGS 722).
Diese 3 TRBS sind inhaltsgleich zu den in Klammern angegebenen Technischen Regeln für Gefahrstoffe.

04.01.2006
Neue Technische Regeln für Betriebssicherheit sind im Bundesanzeiger Nr. 29 veröffentlicht worden. Es sind die TRBS 2111 - Mechanische Gefährdungen - Allgemeine Anforderungen - und die TRBS 2111 Teil 1 - Mechanische Gefährdungen - Maßnahmen zum Schutz vor kontrolliert bewegten ungeschützten Teilen.